BRU regional

Der Religionsunterricht in Deutschland (für alle Schulformen) ist je nach Bundesland unterschiedlich positioniert und konfessionell aufgefächert. Die aeed (Arbeitsgemeinschaft der ev. Religionslehrerverbände) hat für den Ev. Kirchentag in Dortmung 2019 eine generelle Übersicht über den Religionsunterricht in Deutschland erstellt (Stand Mai 2019). Die dort aufgeführten Ausprägungen werden jedoch nicht alle auch an beruflichen Schulen angeboten. Dies gilt vor allem für die Religionsunterrichte kleinerer christlicher Konfessionen und z. T. auch für den islamischen Religionsunterricht.

Württemberg:
Umfassende Informationen über den ev. BRU in Württemberg finden sich auf der Seite: www.bru-uno.de

Nordrhein-Westfalen:
Gemeinsame Erklärung von Kirchen und Wirtschaft zum Religionsunterricht an Berufsschulen (2018)

Bayern:
Gemeinsame Erklärung von Wirtschaft, Handwerk und Kirchen vom Mai 2012 zum Religionsunterricht an Berufsschulen

Hessen:
Erklärung von Kirchen, Handwerkskammern und DGB zum BRU vom Dezember 2014

Mitteldeutschland:
Für Sachsen-Anhalt gibt es einen Flyer zum RU an Berufsschulen.

Rheinland – Westfalen – Lippe:
Geschlossene Facebook-Gruppe zum BRU: https://www.facebook.com/groups/bru.rheinland.westfalen/

Westfalen:
Die Konferenz der Bezirksbeauftragten der ev. Kirche von Westfalen hat im Frühjahr 2011 eine Informationsseite über den BRU online gestellt: www.ein-fach-leben.de

Niedersachsen:
Auf dem Bildungsserver Nibis stehen eine Sammlung von Lernsituationen sowie modellhafte didaktisch-methodische Jahrsplanungen zu den niedersächsischen Rahmenrichtlinien zur Verfügung. Die Lernsituationen sind auf einen konfessionell-kooperativen BRU hin konzipiert.
zum Bildungsserver Nibis