Comenius-Institut

Das Comenius-Institut wurde 1954 von evangelischen Lehrer- und Erzieherverbänden in Verbindung mit der EKD gegründet als eingetragener Verein mit Sitz in Münster/Westfalen.
www.comenius.de

 

Auftrag
1. Forschung und Entwicklung
Als „Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.” dient das Comenius-Institut  der Förderung von theoretischen Erkenntnissen und praktischen Lösungen gegenwärtiger Bildungs- und Erziehungsprobleme in Kirche, Schule und Gesellschaft aus evangelischer Verantwortung.

 

Das Comenius-Institut bearbeitet Aufgaben im Spannungsfeld von Pädagogik und Theologie, Wissenschaft und Öffentlich­keit, Praxis und Politik, Kirche und Schule.
Es hat die Funktion, Grundfragen evangelischer Bildungsverantwortung zu klären, Grundlagen für den Dialog zwischen unterschiedlichen Gruppen und Interessenten im Bildungsbereich bereitzustellen, zu beraten, zu koordinieren und zu vernetzen. Dabei geht es sowohl um die Erarbeitung von anwendungsbezogenem Wissen für vielfältige pädagogische und religionspädagogische Praxisfelder und für Politikberatung, als auch um die Aufnahme und Durchdringung von Praxiserfahrungen mit Forschungs- und Entwicklungsarbeiten.
Darüber hinaus bietet das Comenius-Institut Dienstleistungen der Literaturdokumentation im Bereich Religions- und Gemeindepädagogik, Theologie und Erziehungswissenschaft an.

 

2. Beratung
Das Comenius-Institut berät kirchliche Einrichtungen und Verbände, Forschende und PraktikerInnen, organisiert Beratung und fördert kollegiale Beratungsprozesse zwischen TheologInnen, ReligionspädagogInnen und ErziehungswissenschaftlerInnen, erziehungswissenschaftlichen, religions- und gemeindepädagogischen Institutionen, Berufs- und Fachverbänden.

 

3. Vernetzung
Das Comenius-Institut vernetzt seine Arbeit durch vielfältige Formen der Kooperation mit Fachgremien, Berufsverbänden, nationalen und internationalen wissenschaftlichen Institutionen, mit Kirchen und kirchlichen Einrichtungen.